Mobilität und digitale Vernetzung bei Kindern und Jugendlichen

Volksbank Dinslaken eG ruft zum 45. Jugendwettbewerb auf

Ob in Malereien, Zeichnungen oder Collagen– beim 45. Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken, der am 1. Oktober 2014 startet, können Kinder und Jugendliche ihren Ideen und Gedanken zum Thema „Immer mobil, immer online: Was bewegt dich?“ freien Lauf lassen. Die Volksbank Dinslaken eG lädt alle Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche, die nicht mehr zur Schule gehen, bis 20 Jahre zur kreativen Teilnahme ein.

Die Teilnahmeunterlagen liegen in allen Geschäftsstellen der Volksbank aus. Abgabeschluss für alle Bilder ist der 20. Februar 2015.

Attraktive Preise zu gewinnen

Auf Orts-, Landes- und Bundesebene können sich die Gewinnerinnen und Gewinner auf attraktive Sach- und manchmal auch Geldpreise freuen. Anschließend werden die Siegerbilder an die regionale Jury weitergereicht. Deutschlands beste Nachwuchskünstler werden Ende Mai 2015 von der Bundesjury gewählt und verbringen im Sommer 2015 einen einwöchigen Kreativworkshop in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee. Im Bereich Bildgestaltung haben die erstplatzierten Bundessieger sogar die Chance auf eine internationale Auszeichnung.

Über den Jugendwettbewerb

Der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ bietet Kindern und Jugendlichen seit über 40 Jahren Raum für ihre Kreativität und ihre Ideen zu gesellschaftlich relevanten Themen. Er wurde 1970 erstmals ausgerufen und wird seitdem jährlich von Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz ausgerichtet. Jährlich werden international bis zu eine Million Wettbewerbsbeiträge eingereicht, deutschlandweit rund 600.000 Beiträge. Damit zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt.

 

Weitere Informationen gibt es bei Julia Kalwak, Marketing-Mitarbeiterin der Volksbank Dinslaken eG (Telefon: 02064 626-520, julia.kalwak@vobadin.de) und auf der Volksbank-Homepage www.vobadin.de.