Enderschließung Neubaugebiet an der Rotbachstraße

Mit großer Freude präsentierten die Beteiligten des Bauprojektes Rotbachstraße nun den rasanten Baufortschritt und gaben einen ersten Ausblick auf das Bauvorhaben Raiffeisenstraße

Boris Striebing, Geschäftsführer der Striebing & Kramp Bauträger-Gesellschaft, ließ die letzten Jahre der Entwicklung Revue passieren: nachdem die ersten Kontakte im Dezember 2011 geknüpft wurden, um die B-Planaufstellung zu besprechen, erfolgten im Jahr 2012 die Einbindung der Fachplaner – etwa die Planung der Straßen und Kanäle, des Grünkonzeptes und die Erstellung des Artenschutzgutachtens. Die positive Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Fachämtern der Stadt Dinslaken unterstrich Striebing ausdrücklich, da die Gespräche allesamt konstruktiv und zielorientiert waren. Das war die Basis, um die große Baumaßnahme in einem kurzen Zeitraum entwickeln und durchführen zu können. Anfang April 2013 fiel dann der Startschuss für die Geländeerschließung. Bereits im Mai 2013 erwarben die ersten Eigentümer ihr Traumhaus; zwischenzeitlich wurden nahezu alle Gebäude fertiggestellt. Mit der endgültigen Fertigstellung der kompletten Erschließung des Areals von ca. 22.000 Quadratmeter, die für März 2015 geplant ist, findet diese große Baumaßnahme ihren planmäßigen Abschluss. Insgesamt 31 Parzellen mit einer Mindestgröße von 500 Quadratmetern sind entstanden.

Partner und federführend bei der Vermittlung dieser familienfreundlichen Objekte ist die Immo GmbH – eine Tochtergesellschaft der Volksbank Dinslaken und der Volksbank Rhein-Lippe. Werner Verholen, verantwortlich in der Immo-Gesellschaft, zeigte sich ebenfalls zufrieden damit, dass bereits einige Familien ihr neues Zuhause in Eppinghoven gefunden haben und die Immo GmbH dabei helfen konnte. Helmut Böing, Vorstand der Volksbank Dinslaken und Dr. Thomas Palotz in seiner Funktion als Baudezernent nahmen mit großer Freude zur Kenntnis, dass der weitaus größte Teil der Aufträge an Firmen aus der Region vergeben wurde. Insgesamt geht es um ca. 15 Millionen Euro Auftragsvolumen. Ein bemerkenswerter Beitrag zur Stabilisierung der heimischen Wirtschaft.

In unmittelbarer Nachbarschaft, auf der Raiffeisenstraße, hat die Striebing & Kramp Bauträgergesellschaft ein weiteres größeres Projekt in Angriff genommen.

Im November 2014 fällt der Startschuss für den Bau von 2 Mehrfamilienhäusern (6 +7 Wohneinheiten, barrierefrei, Wohnungsgrößen von 59 Quadratmetern bis 136 Quadratmetern).

Auch hier setzt der Investor auf die Zusammenarbeit mit der Immo GmbH, der Immobiliengesellschaft der Volksbank Dinslaken und der Volksbank Rhein-Lippe. Aus ersten Gesprächen mit Interessenten ist bereits deutlich geworden, dass das „Projekt Raiffeisenstraße“ große Aufmerksamkeit und Interesse erregt hat - alle Verantwortlichen rechnen daher mit einer großen Nachfrage in dem begehrten Baugebiet in Eppinghoven und so freut sich Werner Verholen mit seinem Team auf interessante Gespräche.